Espresso im Radsport

Viele Radfahrer schwören auf Espresso. Ob vor dem Fahrtantritt oder als Aufmunterung in der Pause. Für Ausfahrten sind häufig Cafes mit gutem Espresso das Ziel der Wahl. Dies hängt nicht nur damit zusammen, dass Espresso einfach lecker ist. Koffein wirkt leistungs- und ausdauerfördernd und stand in höheren Mengen lange Zeit auf der Dopingliste. Ist Espresso auf dem Rennrad wirklich leistungssteigernd? Wir schauen uns das genauer an.

Espresso und Radfahren haben eine lange gemeinsame Tradition

Sowohl die Kultur des Rennrads, als auch die des Espresso haben ihren Ursprung in Italien. Hier gehört es zum guten Ton, mehrmals am Tag auf einen Espresso einzukehren. Natürlich auch während einer Ausfahrt auf dem Rad. Wer einmal im italienischen Hinterland unterwegs war, dem wird mit Sicherheit der ein oder andere Cyclist vor einer der zahlreichen Bars aufgefallen sein.

Der Espresso vor, während oder nach der Fahrt ist sowohl bei mehr oder weniger ambitionierten Amateuren, als auch bei Profis fest verankert. Wer sich mal vor dem Start eines Profirennens umschaut, dem wird auch hier etwas auffallen. Viele Fahrer genehmigen sich noch den ein oder anderen schnellen Espresso vor dem Fahrtantritt. Nicht umsonst galten höhere Mengen Koffein im Blut im Radsport lange Zeit als Doping. Denn neben dem guten Geschmack und der angenehmen Pause bietet Espresso in Kombination mit Radfahren einige klare Vorteile.

Effekte

Koffein hat besonders im Ausdauersport auf vielfältige Weise eine positive Wirkung. Das im Espresso enthaltene Koffein regt das zentrale Nervensystem an. Es macht wach und motiviert. Zudem fördert die richtige Menge Koffein die Durchblutung und sorgt so dafür, dass die Muskeln besser und effizienter arbeiten können. Auch der Stoffwechsel wird vom Koffein angeregt, was dazu führt, dass die Fettverbrennung gesteigert wird. Besonders wer morgens mit nüchternem Magen eine Runde dreht, kann durch einen Espresso vor dem Fahrtantritt die Fettverbrennung noch einmal stark ankurbeln.

Unabhängig davon, dass ein gutes Cafe immer auch ein schönes Ziel für eine Ausfahrt bietet, gibt ein Espresso in der Pause nochmal neuen Schub für den Rest der Strecke. 

Nach getaner Arbeit kann ein Espresso oder Cappuccino die Regeneration fördern und den Fahrer so schneller wieder fit für die nächste Fahrt machen.

Was, wie viel und wann?

Wieviel Koffein, aus welchem Getränk ist nun zu welchem Zeitpunkt sinnvoll? 

Eine Studie aus dem Jahr 2011 hat ergeben, dass die beste Leistungssteigerung erreicht wird, wenn etwa eine Stunde vor dem Antritt eine Menge von 3mg Koffein pro Kilogramm Körpergewicht eingenommen wird. Doch was würde das in Espresso verzehrt bedeuten? Espresso enthält durchschnittlich 110mg Koffein pro 100g. Ein Espresso doppio wiegt etwa 50g. Damit müsste eine Person von 70kg Körpergewicht satte 4 doppelte Espressi trinken, um die perfekte Menge Koffein zu sich zu nehmen. Davon ausgegangen, dass Robusta doppelt so viel Koffein enthält wie Arabica können wir hier nur vermuten, dass die Verwendung von 100% Robusta die Zahl der nötigen Espressi doch signifikant nach unten drehen dürfte… Bezogen auf die tatsächlich zugeführte Menge können wir nur empfehlen, es nicht zu übertreiben, schließlich soll das Aufputschen nicht im Unwohlsein enden. 

Da Koffein mindestens 30 Minuten braucht, um seine volle Wirkung zu entfalten, ist es sinnvoll, entsprechend früh vor Fahrtantritt einen Espresso zu trinken. So ist der Kraftstoff auch garantiert da angekommen, wo er hinsoll, wenn es losgeht. Auch in der Pause empfehlen wir klar, bei einem Espresso zu bleiben und auf Milch zu verzichten. Milch ist schwerer verdaulich, bremst den Stoffwechsel und lässt zudem den Blutzucker steigen, was die Leistung mindert. Nach der Fahrt hingegen darf es gerne eine Cappuccino oder ein anderes Milchmischgetränk sein. Hier wirkt die Milch positiv, da enthaltenes Protein, Kalzium und Fett den Körper versorgen und zusätzlich zur Regeneration beitragen.

Welche Bohnen?

Gibt es Bohnen, die sich besonders gut eignen, wenn das Ziel des Verzehrs nicht nur Geschmack, sondern auch Leistung ist? Zur Beantwortung dieser Frage sollten wir besonders auf zwei Faktoren achten; Säure und Koffeingehalt.

Vor oder während des Sports eignen sich besonders Bohnen mit geringerer Säure. Die in Kaffee- und Espressobohnen enthaltenen Chlorogensäuren können zu Magenbeschwerden führen. Und wer sitzt schon gern mit Magenschmerzen im Sattel. Besser geeignet sind also Bohnen mit geringerem Säuregehalt. Zu diesen gehören zum Einen Bohnen, die in niedrigeren Lagen wachsen, zum Anderen welche, die nicht zu hell geröstet sind. Denn mit zunehmendem Röstgrad nimmt der Säuregehalt ab. 

In Anbetracht der Tatsache, dass es bei Kaffeekonsum zur Leistungssteigerung wesentlich um Koffein geht, sind natürlich auch Bohnen mit hohem Koffeingehalt von Vorteil.

Die perfekte Kombination aus diesen Faktoren ist ein Espresso mit hohem Robustaanteil. Robusta hat sowohl weniger Säure als Arabica, zudem etwa doppelt so viel Koffein. Ein Espresso mit 100% Robusta ist – ganz abgesehen vom guten Geschmack – hier der beste Koffeinlieferant.

Du möchtest auf der nächsten Rundfahrt noch ein bisschen schneller sein? Probier doch mal unsere Espressi, alle mit viel Robusta.

Mehr aus dem Blog

28. Juli 2019
Der Unterschied zwischen Arabica und Robusta

Du wolltest schon immer wissen, was die beiden meistgenutzten Kaffeesorten von einander unterscheidet? Sind die Unterschiede so groß? Und wenn ja, warum? Wir erklären dir, was Kaffee der Gattung Robusta von seinem bekannteren Bruder unterscheidet.

Read More
14. August 2019
Koffein – gesund oder ungesund?

Immer wieder hört man, dass Espresso und das darin enthaltene Koffein besonders gesund oder besonders ungesund seien. Doch was stimmt nun wirklich? Wir erklären dir, ob und wann Koffein gut für dich ist.

Read More
22. August 2019
Kaffee- und Espressobohnen richtig aufbewahren

Du möchtest möglichst lange Spaß an deinem Kaffee oder Espresso haben?Denn was bringen hochwertige und liebevoll geröstete Kaffee- oder Espressobohnen, wenn sie durch falsche Lagerung zu schnell ihr wertvolles Aroma verlieren.. Wir erklären dir, wie du den Geschmack deiner Bohnen länger aufrecht erhalten kannst.

Read More

Du Kannst sie alle haben...

Zum Probierpaket

Auf dem Laufenden Bleiben

Du möchtest regelmäßig spannende Informationen rund ums Thema Kaffee und Espresso bekommen? Ganz einfach per Mail? Trage dich jetzt für unseren Newsletter ein. Als Dankeschön bekommst du einen 10% Gutschein für unseren Shop.

Versand

Wir versenden innerhalb Deutschlands. Unser Versandpartner ist DHL. Die Versanddauer beträgt in der Regel 1-3 Werktage.

Versandkosten Sparen

Ab einem Bestellwert von 25€ schenken wir dir die Versandkosten.
copyright 2019 ohmyshot.coffee